Es grünt so grün, wenn Rüspels Blüten blühen!

Angefangen hat alles mit dem Wunsch, wieder was mit euch zu machen. Trotz Corona! Die Artsafari ist vorbei und der Sommer noch lang. Eine zündende Idee musste her. Eins war klar, nach dem vergangen Jahr haben wir alle genug in der Bude gehockt und wenn wir ehrlich sind, ist draußen sein eh viel schöner.

Wer nun auf die Nummer mit dem Labyrinth kam, wissen wir selbst nicht mehr so genau, gefeiert hat es aber die gesamte Bande. So ein richtig amtliches Labyrinth mit allem, was dazu gehört. Wir haben immer Bock auf Neues, probieren aus und entdecken. In Sachen Anbau haben wir aber es bisher noch nicht über die Grenzen von Jonas Garten geschafft. Bisher!

Den Monokulturen zum Trotz sollte es aber was anderes als Mais sein. Ey, Mais ist super! Aber irgendwie auch langweilig und so ein Standard Maislabyrinth findet man an jeder Ecke.

Gut, aber was außer australischem Buschland wächst denn bitte ungefähr 3 Meter hoch und hat auch noch irgendeinen weiteren Nutzen?

Hanf! Ja, ja, ganz recht. Aber nicht das, was du jetzt denkst. Nutzhanf, völlig legal, nachhaltig im Anbau und vielseitig einsetzbar. Weil wir davon aber nicht so richtig Plan haben und keine Freunde von willkürlichem Anbau sind, haben wir uns Unterstützung geholt. Bei der Aussaat hat unser Peter geholfen. Peter Lühmann von nebenan. Hast du bestimmt schon mal bei uns aufgeschnappt. Matthias Eckhoff vom "Hof Eckhoff" aus Osterheeslingen ist auch dabei und sorgt dafür, dass alles mit rechten Dingen zugeht. 

Und weil die beiden zwar Ahnung von Aussaat und Anbau, aber weniger von Hanf und CBD haben, sind die Jungs und Mädels von Vaay mit an Bord. Die sind Profis und die beste Adresse für gesundheitsfördernde CBD Produkte. Ziemlich starkes Team für die Aktion also. Zusammen mit Peter und Matthias ging es vor einigen Wochen, direkt vor unserer Haustür, ans Sähen. 

Das Zeug wächst zwar verdammt hoch, braucht aber auch ein wenig. Die Zeit hat das Team genutzt, um die ein oder andere Attraktion und Unterhaltung fürs Labyrinth zu bauen. Wir gehen davon aus, dass du unter Umständen mehrere Stunden, wenn nicht gar Tage im Labyrinth herumirrst und da soll’s ja auf keinen Fall langweilig werden. Wir sind sogar mit nem LKW runter in Pott, um bei unseren Freunden vom Parookaville die Lagerhallen zu durchwühlen und ein paar Schätze einzusacken.

Damit du nach deinem Ausflug ins Labyrinth noch was einsacken kannst, hat Jonas sich um ein paar Gemüse und Blumenbereiche gekümmert. Gemüse für dich, Blumen für die Bienen. Du merkst, wir haben uns Mühe gegeben und nichts dem Zufall überlassen. So ein Labyrinth ist ganz schön aufwendig und Hanf ne recht pflegeintensive Pflanze. 

Hat uns ordentlich Kopfzerbrechen beschert! Der norddeutsche Niederschlag ist manchmal wuchtig und ganz ohne Mais als Rückendeckung für die zarten Hanfpflänzchen ging’s am Ende dann doch nicht. 

Wir haben gerödelt und geackert, für Regen getanzt und gebangt, aber jetzt kann es endlich losgehen. Ab sofort und bis Ende September hat unser Labyrinth für dich geöffnet.

Im Oktober ist es dann Zeit für die Ernte. Hannes ist schon ganz wild aufs Mähdrescher fahren. Vaay hilft uns dann den Hanf zu verwerten und was Feines draus zu machen. Was wird noch nicht verraten, aber wenn’s soweit ist, findest du es auf jeden Fall hier.

Wir haben uns große Mühe gegeben, unser Labyrinth zu etwas ganz Besonderem zu machen. Also schnapp dir ein Ticket, pack deine Truppe ein und stell dich unserem Labyrinth.

Auch, wenn die Situation gelockert ist, lasst uns gemeinsam, zur Eindämmung der Corona Pandemie beitragen. Bitte haltet Abstand zueinander und beachtet die gültigen niedersächsischen Corona-Verordnungen.